» Gästebuch - Pfotenfreunde-Rumänien Pfotenfreunde-Rumänien e.V.

Gästebuch


 Name *
 E-Mail *
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
2 + 7=

(1388)
(558) nina schäfner
Mo., 11 November 2013, 22:16Uhr

guten abend liebe leser und freunde u bekannte hier!
interessante beiträge und gute ideen hier zu lesen! das tut immer gut, fühlt man sich doch sooft macht- und hilflos dem riesigem elend gegenüber.
es ist kalt gewrden tag und nacht. sicher noch kälter und viel ungemütlicher den vielen hunden im tierheim, noch viel schlimmer den strassenhunden die nicht zur ruhe kommen können, hungrig und erschöpft vielleicht auch ihre bisher sicheren verstecke verloren haben oder verlassen müssen.diese gedanken tuen schon weh, wie mag es den tieren erst gehen?kurz möchte ich noch etwas von "vor der haustür"schreiben!... letzte woche fuhr ich ländlich aus strassen zwischen zwei orten. im fahren sah ich eine helle struppige dünne katze auf einer wiese sitzen,einige flachbauten, wohl gewerblich waren nahe und ich dachte und redete mir schön, dass dort jemand das kätzchen verorgt.ein bissel weiter gefahren sagte ich mir: da ist keiner der sich kümmert, drehte und hielt im fliesenden verkehr einfach am feldrand an und konnte auch irgendwie kurz die tür zum aussteigen öffnen. schlüssel stecken lassen, warnblinkanlage an, lief ich zum ca 30m entfernten tier, wäre ja auch zu schön, hätte ich das kätzchen greifen können. er rannte, taumelte dürr und mühsam weg von mir. ich hinterher und jagte es und mich durch hohes gras. vorwärts, rückwärts endlich an den zaun gedrängt stürzte ich mich mit meiner jacke auf das fauchende haüfchen elend und packte, was ich da gefangen habe und schleppte es in der jacke eingewickelt zum auto und wickelte es dann in die hundedecke in den ausgekippten einkaufskorb mit opis verpflegung.noch ei n paar termine erledigt und bei einem termin ein schälchen milch erfragt, welches dieses kleine tierchen gierig schleckte. das war doch ein gutes zeichen. vielleicht doch "nur"ausgehungert und nicht krank und am lebensende angekommen fuhren wir heim und alles futter wurde aufgefressen, jedoch kam es übelriechend und überall in flüssigster form wieder an anderer stelle und überall nur nicht auf dem katzenklo wieder raus. gefaucht wurde nicht meh. ein leises schnurren und köpfchen anschmiegen zeigten mir ein gewisses sicheres gefühl von "Henry", so nannte ich ihn, da er einem anderem kater namens henry sehr ähnlich war. es waren doch noch ungeahnte kräfte in diesem ausgemerkelten tier. die zähne deuteten auf ein hohes alter hin, das fell war verfilzt, verfloht, mit zecken in der haut, bis auf die knochen abgemagert,ausgetrocknet,mit tief gelegenen augen und blassen schleimhäuten- vom tode gekennzeichnet!!nur appetit war da und durst und dankbarkeit und der wille es mir recht zu machen ab und zu mal in der richtung des katzenklos den breiigen kot abzusetzen. ich gab ihm medikamente und infusionen, so mager war er, dass man fast nicht stechen konnte.immer lieb und geduldig lies er es geschehen. wie gesagt war da noch eine kraft wie er mir immer entgegen gekommen ist, die unerklärlich bei diesem körperlichen zustand war.die zeit dieses katers war gezählt. ich habe das gesehen und wollte ihm ein paar tage noch ein wenig würde geben. jeden früh sagte ich in dem vollgesch. ...zimmer: ich bin froh, dass du da bist kleiner!" gestern wurde die kraft und auch der appetit weniger,ab heute morgen ganz schlimm und nur noch apathisches in der ecke sitzen und ein leerer blick aus einem blauen!! und einem braunem!!auge, ja echt verschiedene augenfarben!!am nachmittag heute fuhren wir zum tierarzt. es war ein stück der gleiche weg, wie als ich ihn gefangen habe heimwärts.ich war traurig, aber wusste auch, es muss sein und weiter froh,ihn aufgelesen zu haben und ihm so helfen zu können. der tierarzt schläferte ihn ein, der kleine kämpfer atmete noch länger als wir es dachten.morgen werde ich ihn begraben.
warum ich das alle schreibe?? weil ich möchte, dass Henry nicht ungesehen gegangen ist,er war ein lebewesen auf dieser welt und hatte hoffentlich ein schönes und sicher langes leben. Henry du wirst nicht vergessen! Leb wohl du kleiner lieber!
ist man in gedanken bei den tieren in rumänien darf man auch nicht den blick für das leid und die not"vor der eigenen tür"vergessen. Danke fürs lesen und schön, dass ihr jetzt auch an Henry denkt. danke.

(557) Anja
Mo., 11 November 2013, 11:19Uhr

Liebe Petra, deine Sockenaktion ist ja auch eine klasse aussergewöhnliche Spendenaktion!Hut ab!! ;-)

Wenn du es schaffst auf eine Socke " I LOVE PFOTENFREUNDE-RUMÄNIEN.DE zu sticken, bekommst du von mir 110 Euro zum Spenden für eine Hundehütte *lach* ;-)

Was auch schön ist, sind die Übernahmen einer Futterpatenschaft von 10,00 Euro Im Monat, also die kann man doch in aller Regel aufbringen :-)

@Petra, das war kein Spaß ;-)

Ich bin gespannt :-)

(556) Petra
So., 10 November 2013, 15:33Uhr

Hallo ;-)

da passiert ja wieder einiges und ich werde dann das "Sockengeld" auch für das Welpenhaus "deklarieren"

Danke an die Sockenbesteller, die mir das möglich machen auf diese Art auch zu helfen!

LG
Petra

(555) katrin
So., 10 November 2013, 12:34Uhr

Hallo. Ich werde heute noch was überweisen. Es ist nicht viel, da ich momentan in elternzeit bin.aber ich hoffe, dass es dem Ziel das welpenhaus näher bringt. Ihr macht neben tolle Arbeit.weiter so:-).
Katrin

(554) Anja
So., 10 November 2013, 11:20Uhr

Ganz genau liebe Elvira,

alleine kann das Niemand stemmen, ein wenig "Verzicht" ...um Gutes zu tun....niemand, weder Mensch noch Tier dürfen Hunger und Durst erleiden... geschweige denn Verletzungen abichtlich zugefügt bekommen, es ist grausam .Ich mag das Thema nicht ausufern lassen, denn das könnte man sicherlich. HIER geht es um die armen 4-Beiner in Slatina, die zum Teil nicht einmal ein "Dach" über dem Kopf haben...und nur durch Unsere Spenden, Futter und Wasser erhalten, ein Grundbedürfnis der Natur und eines jeden Lebewesens.

Gäbe es die Gründer dieses Vereines nicht, würde es Uns nicht geben, zumindest nicht hier..und viele viele Hunde in Slatina würden eben noch viel mehr Leid erfahren müssen.

Mein Tierarzt sagte "Wissen Sie, Jeder Mensch hat "Seins" für das er sich stark macht, machen möchte und das ist auch Gut so! Uns allen ist an dem Wohl der Tiere in Slatina sehr gelegen!

Ich habe einen tollen Tierarzt, den ich bei meinem letzten Besuch mit meiner Katze einfach nach Spenden für die Pfotenfreunde Rumänien gefragt hatte, ich hatte ihm von unserer Sachspendenaktion erzählt, bei dem ich dann 3 Stunden später tolle "Sachspenden" abholen durfte...wenn das Jeder von Uns tut....und nur ein paar Kleinigkeiten erhält, so sind diese doch im Gesamten von Uns allen später vielleicht ein Riesenpaket?!! :-)

Die Idee von Steffi @Spendenaktion bei Helpedia zu starten finde ich auch eine ganz tolle Sache, die einen Versuch zu starten wichtig wäre.

Man bräuchte Prominenz*lach*

In unserem Butzbacher Tierheim war jetzt Cindy aus Marzahn zu Besuch durch einen Aufruf, diese spendete mal eben "Nebenbei" 5000, 00 Euro aus wie sie sagte "Eigener Tasche"...na DAS wäre mal was ;-)

Also wo stecken wie Wildecker Herzbuben?
Wir suchen Euch, WIR brauchen Eure Hilfe!:-)

Lg
Anja ;-)

(553) Elvira
Sa., 9 November 2013, 21:57Uhr

Liebe Anja,

Sie haben mir aus der Seele gesprochen. Man möchte am liebsten bei allen Projekten helfen, denn alles ist wichtig, aber die finanziellen Mittel bei sich sind leider nicht immer nicht so verfügbar, wie man es gerne hätte.
Auch das Schicksal von Carla, dem schlimmsten Notfall im Tierheim, hat mich sehr berührt und erschüttert und ich hoffe sehr, dass sich ein lieber Mensch für diese süße Fellnase ( Carla - auf: zu vermitteln - bei Notfälle ) interessiert und mit viel Liebe aufnehmen kann. Die Spenden für die vielleicht nochmalig dringend nötige Operation in Deutschland wird sicher mit vielen lieben Spendern zu stemmen sein, auch wenn nur jeder einen kleinen Beitrag beisteuern kann.
Bei dem Projekt " Welpenhaus " bin ich auch sehr gerne dabei, auch wenn mein Beitrag diesmal nicht sehr hoch sein kann.
Weihnachten steht vor der Tür und ich finde, dass man statt großen Geschenken mit ein wenig Aufopferung, die eigentlich keine ist, denn Spenden für diese armen Geschöpfe bringt so unwahrscheinlich viel Freude und sicher auch allen lieben Menschen, die schon oft oder nur einmal gespendet haben und somit aber sehr viel Leid lindern konnten.

Liebe Grüße und vielen Dank an alle, besonders an das Pfotenfreundeteam, die ehrenamtlich wirklich Großartiges leisten.


(552) Steffi
Sa., 9 November 2013, 20:32Uhr

Hallo,
könnten Sie nicht eine Spendenaktion bei Helpedia starten?
Ich find´s beachtlich, was andere Organisationen da so zusammenbekommen!
LG

Kommentar:


Wir werden uns die Seite anschauen :) Manche Dinge schaffen wir leider einfach aus Zeitgründen nicht.

Das Pfotenfreundeteam

(551) Anja
Sa., 9 November 2013, 13:06Uhr

*smile*@Sylvia und natürlich auch an alle anderen besorgten Pfotenfreunde, die sich Gedanken um den bevorstehenden Winter und nicht nur den, sondern generelle Sorgen um die teils völlig hilflosen Fellnasen dort in Slatina machen.

Man kann ja garnicht genau sagen, was nun wichtiger ist....ein schönes massives schützendes Welpenhaus scheint natürlich ebenso wichtig wie das weitere Spenden für die winterfesten Hundehütten, der monatliche Betrag für den Mitarbeiter von 440,00 Euro ist ja auch ein großes Muß, da es ja sonst garkeine Versorgung für die Lieben mehr geben könnte :-(

Ich finde es einfach superschön zu sehen, welch großes Herz doch hier alle haben und erkennen wie wichtig das "dauerhafte Spenden" ist und wenn es eben nur möglich ist eine "Einmalige Spende" leisten zu können, so ist das immer noch besser als nichts zu tun.

Schritt für Schritt kommt man dem Ziel gemeinsam näher, durch "Betroffenheit" auch manchmal "Wut"...wie "Mensch" nur so mit Lebewesen umgehen kann..??! Mitgefühl, welches man natürlich auch anhand der vielen Bilder verspürt. Nach wie vor finde ich es wichtig zu sehen wohin "Gelder fliessen"...hier ist alles nachvollziehbar...man wartet gespannt auf die nächsten Bilder und um mal ganz ehrlich zu sein, ist es doch immer wieder ein schönes Gefühl wenn man die Fortschritte gerade der bisher fleissig gespendeten winterfesten Hundehütten sieht :-)

Ich bin jetzt schon voller Vorfreude das tolle Welpenhaus mit den kleinen süßen Winzlingen zu sehen und freue mich jetzt schon auf die Bilder. Natürlich ist die Vermittlung aller armen Fellnasen ins Glück zu Uns das Allergrößte!

Leider kann ich aus Zeitgründen noch keine liebe Fellnase zu mir holen, aber irgendwann und der Zeitpunkt wird kommen, werde auch ich voller Spannung und Freude an irgendeinem Treffpunkt stehen und mitfiebern bis ich meine Fellnase liebevoll in meine Arme schließen darf..

In diesem Sinne ein schönes Wochenende wünsche ich allen Fellverliebten! ;-)

Lg
Anja


(550) Sylvia Jakob
Sa., 9 November 2013, 09:11Uhr
url 

Hallo, Ihr Lieben!
Habe gerade 150€ für das Welpenhaus per paypal überwiesen.
Bald kommt mein Bube ja aus Slatina. Die 70€ Pfand für den Transporter können dann auch noch für das Welpenhaus hergenommen werden.
Daniela sagt zwar, dass Caprice (bei mir wird er Theo heißen :)) in der Box übergeben werden muß, aber vielleicht ist er ja handsamer als man annimmt. Auf jeden Fall wird der Transportbehälter so oder so unbeschädigt zurückgehen. Das Pfotenteam kann die 70€ also getrost schon hernehmen.
Hoffentlich bekommen wir das Geld so zusammen. Ein meiner Freundinnen, die schon Hütten gespendet hat, wollte wieder 3 Hütten spendieren. Die würde das Geld auch für die Welpen ausgegen, aber dann fehlts ja wieder den Großen....


(549) Sylvia Jakob
Sa., 9 November 2013, 09:02Uhr
url 

@Anja

wo steht denn das mit dem Welpenhaus und wieviel es kostst? Ich hbe über "Projekte", "Infos", "Spendenshop" etc. gesucht und nichts gefunden.... Klar bin ich dabei und ich motiviere noch andere.... ;D

Liebe Grüße!

Sylvia

Kommentar:


es steht auf der Startseite als Beitrag "Ein Welpenhaus für unsere kleinsten Mitbewohner".

Das Pfotenfreundeteam


zurück