» Gästebuch - Pfotenfreunde-Rumänien Pfotenfreunde-Rumänien e.V.

Gästebuch


 Name *
 E-Mail *
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
2 + 7=

(1388)
(588) Anja
Fr., 22 November 2013, 16:34Uhr

@Sylvia sehr schön das Carla ausreisen darf :-)

Lg Anja

(587) renate
Do., 21 November 2013, 17:48Uhr

hallo ihr lieben,
da huschte doch tatsächlich ein ironisches lächeln über mein gesicht, als ich las, dass die hündin des vom kastrationsprojekt doch soooo begeisterten bürgermeister schon trächtig ist.....bös, wer denkt, dass die adoption der hunde eine werbeträchtige angelegenheit war ?!?!?....

Kommentar:


zeitmäßig ist es recht sicher, dass der Bürgermeister die Hündin schon trächtig aus dem Tierheim mitgenommen hatte. Wie gesagt, sie war erst ein paar Tage im Tierheim und daher noch nicht kastriert. Man hat es nur noch nicht gesehen.

Das Pfotenfreundeteam

(586) S-P Löhrke
Do., 21 November 2013, 07:08Uhr

Hallo
Weiss man denn etwas über Basti? Wie es ihm und dem anderen Hund geht, die vom Bürgermeister adoptiert wurden?

Kommentar:


wir haben gestern Infos von ihm und der Hündin bekommen und auch Bilder von Basti, da er ins Tierheim zur Kastration gebracht wurde. Ihm geht es gut und er sieht gut aus. Wir werden in Kürze auf der Startseite über das Kastrationsprojekt berichten und auch Bilder einstellen. Wir sind sehr froh darüber, dass es beiden Hunde gut geht!

Das Pfotenfreundeteam

(585) Sylvia J.
Mi., 20 November 2013, 22:39Uhr
url 

@ Susanne,
ich bin davon überzeugt, dass kein Mensch als Kind blind alles kopiert, was einem die Eltern vorgeben. Spätestens ab dem 12. Lebensjahr haben Kinder ihre eigene Entscheidungsmöglichkeit erkannt und stellen die Eltern in Frage, das ist die Zeit, in der es zwischen Kind und Eltern zu ersten Auseiandersetzungen kommt. Sicher, lernen Kinder am Modell, aber wenn dem so wäre, gäbe es keine Entwicklung! Und ich gebe Dir völlig recht, wie wichtig Aufkärung und Bewußtmachung in der Schule ist, wenns im Elternhaus schon hakt....

So und jetzt eine erfreuliche Neuigkeit: Carla hat zwei Reisepatinnen bekommen, parallel, die eine wußte von der andern nichts, obwohl sich die beiden Frauen kennen :D Also ist Carlas Ausreise gesichert :) :) Jippieeee!!!! und gute Nacht!

Sylvia


(584) Susanne
Mi., 20 November 2013, 17:52Uhr

@ Renate, ja Kinder können grausam sein, obwohl ich es auch nie verstehe wie grausam Kinder zu Tieren sein können. Meine Kinder waren nie so. Aber die Kinder werden so, wie es die Eltern vorleben. Eltern schauen einfach weg wenn das Kind der Katze am Schwanz zieht und wenn sich die Katze wehrt und ihre Krallen ausfährt, bekommt die Katze schimpf und nicht das Kind. Das ist auch bei uns so. Ich habe meinen Kindern von Anfang an beigebracht, dass so etwas der Katze weh tut. Und in Rumänien sind die Hunde nichts wert und die Kinder lernen von den Eltern die Hunde zu misshandeln. Einfach nur schrecklich. Darum ist es besonders wichtig in Schulen Aufklärungsarbeit zu leisten. Unser einer kann sich das einfach nicht vorstellen wie es die Kinder übers Herz bringen diese unschuldigen Wesen zu quälen, aber die Kinder lernen es von den Eltern.

(583) Roswitha Jansen
Mi., 20 November 2013, 15:51Uhr

Renate:
Ach, die armen kleinen Kinderlein, mein Mitleid hält sich nicht nur in Grenzen, es ist nicht vorhanden!!

Ich habe Mitleid mit den Tieren, es ist ein erbärmliches Land. Ich habe kein Mitleid mit den Kindern, wie kann man mit Lebewesen so umgehen? Ach die armen kleinen Kinderlein, die Bestien von morgen.

(582) Sylvia J.
Mi., 20 November 2013, 12:34Uhr
url 

@ Renate:
es ist nicht nur die Umwelt, die einen Menschen ausmacht! Es sind in erster Linie die Anlagen und die eigene Gesinnung bzw. der eigene Charakter, den jeder von Hause aus mitbingt! Wenn es danach ginge, wie grausam die Umwelt ist, in der man aufgewachsen ist, müßten nur noch bösartige Menschen herumlaufen, oder zumindest fast alle! Das ist keine Theorie sondern Erfahrungen, auch aus meinem eigenen Leben. Wenn es um meine Kindheit ginge, müßte ich auch ein Monster sein, sicher nicht so extrem, aber zumindest hartherzig und rücksichtslos und hatte jahrzehntelang in meiner eigenen Familie zu kämpfen um die Grausamkeit darin zu reduzieren. wie die meisten. Daher hält sich mein Mitleid mit soziopathischen Kindern sehr in Grenzen, sorry.

@ Anja:

ich freue mich, weil ein Familienmitglied aus der Gefahrenzone entweichen kann! Und ich gehe davon aus, dass er ähnlich wie seine Mama, sich schnell an uns gewöhnt. Die meiste Arbeit leistet aber mein Rudel, muß ich fairerweise zugeben! ich selbst hatte auch mit Agathe so gut wie keine Arbeit, sie hat sich alles von den anderen abgeschaut und Theo wird sich hoffentlich ihrem Beispiel anschließen bzw. sich an ihr orientieren. Ich werde berichten! :D

Euch allen einen schönen Tag!

Sylvia


(581) renate
Mi., 20 November 2013, 08:05Uhr

gerade habe ich den vermittlungstext zu der hündin sonja gelesen und es hat mir wirklich tränen in die augen getrieben, diesmal auch aus anderen gründen: diese kinder tuen mir entsetzlich leid, wie schrecklich muss ihr leben sein, dass ihre seele schon so verhärtet und verbittert ist, dass selbst die kleinen schon zu solch entsetzlichen taten fähig sind - wie muss ihr alltag aussehen, in welchen familien leben sie?! ich glaube wir hier können uns gar nicht wirklich vorstellen, was diese kinder tag für tag aushalten müssen, dass noch nicht einmal mehr welpen ihr herz rühren...vor allem, was werden das einmal für erwachsene sein? es kann einem angst und bange werden und auch sie werden es dann an ihre kinder weitergeben...


(580) Anja
Di., 19 November 2013, 19:09Uhr

Hallo Ihr Lieben Alle :-)

Wie ich gerade gelesen habe ist das Geld für das Welpenhaus gespendet worden und noch ein paar Euros mehr, die die Pfotenfreunde gerne für eine Zwingerumrandung nehmen möchten!!
Ich habe mich gerade sehr sehr gefreut :-)

Die Neuigkeiten stehen auf der Startseite - "Welpenhaus" suuupi :-)

@Sylvia, dein kleiner Caprice wird es wie duu schwärmst ja klasse bei Dir haben !! :-)) freu mich mal mit Dir :-)

Es sind sehr viele Hunde vermittelt worden - klasse und mal wieder Herzlichen Dank an die Pfotenfreunde *jippi*



(579) renate
Di., 19 November 2013, 19:09Uhr

Comment:
hallo ihr lieben,
gibt es irgendwelche neuigkeiten über fetita dicu?h ein warmes plätzchen gefunden haben - wann soll denn der letzte
es ist klasse, dass so viele fellnasen vor dem winter noch ein warmes plätzchen gefunden haben - wann soll denn der letzte transport für dieses jahr sein?
liebe grüße
renate mit sammy aus slatina

Kommentar:


Die Vermittlung für Fetita Dici läuft :)

Die Fahrt hängt auch immer vom Wetter ab. Es darf kein Schnee geben.



zurück