» Gästebuch - Pfotenfreunde-Rumänien Pfotenfreunde-Rumänien e.V.

Gästebuch


 Name *
 E-Mail *
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
1 + 3=

(1388)
(848) Werner S.
Mo., 22 September 2014, 11:02Uhr

Liebe Mitstreiter,

wer kennt den Ansprechpartner zum Beitrag des Europamagazins zum "Tierheim" Slatina?

Diese Person sollten wir anschreiben und ihr mitteilen, dass sich die Verältnisse in Slatina nach seinem Bericht merklich verschlechtert hätten. Uch, dass das anhängige Verfahren so lange dauert.

Das wird den Journalisten doch sicherlich interessieren.

Werner

Kommentar:


Wir stehen in Kontakt mit der Journalistin und es ist geplant einen Beitrag über unser Tierheim zu machen. Auch wenn derzeit niemand in die Tötung kommt, ist es wichtig auf die Zustände dort aufmerksam zu machen. Man darf sich nicht einschüchtern lassen. Die Betreiber dort müssen Druck bekommen. Es sind vor dem Beitrag im Fernsehen, innerhalb kurzer Zeit, hunderte Hunde qualvoll gestorben.

Die Behörden sind verpflichtet auch Leute in die Tötung zu lassen. Wir werden weiter darum kämpfen, dass sich die Betreiber an die Gesetze halten. Leider gibt es auch immer wieder Rückschritte, aber wir hoffen, dass wir irgendwann den Hunden in der Tötung dauerhaft helfen können.

Das Pfotenfreundeteam

(847) Elke Horbach
Fr., 19 September 2014, 13:09Uhr

Liebe Leute,
Es kann doch nicht sein, dass jetzt, wo die Zustände durch den Fernsehbericht an die Öffentlichkeit gekommen sind, der Bürgermeister in der Tötung so weitermachen kann wie bisher. Gibt es denn niemanden, der auch wie Ihr diesen armen Hunden helfen will. Sie sollen jetzt gar keine Hilfe mehr bekommen und einfach wieder verhungern?Gibt es keine Orgas aus dem Ausland, die Euch unterstützen wollen. Rechtliche Schritte einleiten wäre vielleicht eine Option. Ich kann einfach nicht begreifen, dass durch den Fernsehbericht für die Hunde alles noch schlimmer geworden ist und dass sie wieder ihrem Schicksal überlassen werden.
Traurige Gruesse
Elke

Kommentar:


Es läuft eine Klage gegen den Betreiber der Tötung, diese ist schon seit längerem anhängig. Leider dauern solche Sachen in Rumänien immer sehr lange. Wir hoffen, dass diese Klage im Sinne der Hunde entschieden wird und dies dann eine Verbesserung der Lebensbediungungen dort bringt.

Das Pfotenfreundeteam

(846) Werner S.
Di., 16 September 2014, 10:36Uhr

Liebe "Mitstreiter",

am nächsten Samstag in einer Woche, den 27. September sind wieder Mahnwachen und Demos für die rumänischen Strassenhunde. Näheres lässt sich über facebook, google, ... in Erfahrung bringen, Stichwort "yes we care" (oder hier diesen Link benutzen:
http://mapofhope.wordpress.com/demonstrationen-und-mahnwachen/
Je mehr wieder mitmachen, desto größer ist die Aufmerksamkeit, die erregt wird um diese Quälerei der Tiere zu thematisieren.

Ich geh' wieder hin
Werner

(845) Daniela Klevesath
Mo., 15 September 2014, 11:36Uhr

Mich macht das so fertig, die neusten Nachrichten zu lesen. Kann man den Bürgermeister nicht auch mal in der Tötungsstation einsperren, damit er sieht was da abgeht?
Es muss doch Möglichkeiten geben, das alles human zu regeln. Was ist das für ein Land? Was leben dort für Menschen? Wir können alle nur im kleinen helfen.Einen Hund von euch haben wir glücklicherweise. Habe einen kleinen Versandhandel. Habt ihr nicht Aufkleber oder etwas ähnliches, um Aufmerksamkeit für euch zu erregen?

Liebe Grüße
Daniela

Kommentar:


Hallo Daniela,

unter der Rubrik "so können Sie uns helfen" gibt es enen Flyer, den man sich herunterladen kann. Diesen kann man verteilen. Bitte immer nachfragen, ob man einen Flyer auch auslegen darf.

Das Pfotenfreundeteam

(844) Renate Gantner
So., 14 September 2014, 12:59Uhr

Hallo! Habt ihr es gelesen...die Hundefänger sind wieder unterwegs. Und wir können nichts dagegen tun.Habe jetzt mehr als 1000 Unterschriften gesammelt. . GEGEN DIE TÖTUNG DER STRAßENHUNDE...sonst kann ich nix tun....WANN HÖRT DIESE GRAUSAMKEIT AUF?

(843) Susanne Kolb
Sa., 13 September 2014, 19:03Uhr

Hallo Pfotenfreunde und -freundinnen!

Seit ich von euerem Engagement erfahren habe, unterstütze ich euch mittels Reisekostenübernahmen. Ich hoffe sehr, dass Ronja, April und Gustav nach wie vor glücklich in ihrem neuen Umfeld sind. Besonders die Schicksale von Ronja und April haben mich sehr berührt.

Gerade habe ich die aktuell ausgeschriebenen Reisepatenschaften durchgesehen und dabei sind mir wieder die sehr unterschiedlichen Reisekosten aufgefallen. Wodurch entstehen diese Unterschiede?

Gibt es Prioritäten - also Hunde, die kurzfristig ausreisen können, wenn das Geld dafür bei euch eingeht?

Liebe Grüße
Susanne

Kommentar:


Hallo Susanne,

die beiden unterschiedlichen Höhen kommen daher zusammen, dass zu einen die Hunde an andere Tiuerschutzorgantionen abgegeben werden und die Pflegestellenhunde beim Verein verbleiben. Notfälle haben immer eine Priorität.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Das Pfotenfreundeteam





(842) Katrin
Mi., 10 September 2014, 11:55Uhr

Wer noch etwas selbstgestricktes für meinen Verkaufsstand für die Pfotenfreunde spenden möchte, bitte kurze Rückmeldung:
"Email-Katrin@gmx.de"
Danke sehr.

(841) Renate Gantner
Mo., 8 September 2014, 05:14Uhr

Diese Zeilen gehören unseren 3 Hunden aus Slatina. ..am 9.September 2013 also vor 1 Jahr zogen Jimmy, Rudi und Mica bei uns ein. Es vergeht KEIN Tag an dem ich unseren Vierbeinern zeige wie froh wir sind sie zu haben. Meine Familie entschied damals Hunde zu adoptieren die noch keine Anfrage hatten. Und wir bekamen wunderbare, liebe und kluge wenn auch etwas vorsichtige Geschöpfe! !! Obwohl wir bereits zog Fotos und Videos gemacht haben kommen immer neue hinzu. Mein Mann und meine beiden Töchter und ich..wir könnten uns keinen Spaziergang in der Natur ohne HUND vorstellen! Aber was ich eigentlich sagen wollte: HUNDE sind so wunderbar! Man kann ohne Hund leben aber es lohnt sich nicht! !!!!!!! Jimmy Rudi Mica und Canelo aus Spanien. ...WIR LIEBEN EUCH SO SEHR

(840) gabriela spürkel
Do., 4 September 2014, 21:26Uhr

Liebe Jutta D.,


Danke für die Tips,das mit den Socken o.ä. ist mir leider nicht möglich, was ich "stricken" würde, könnte man leider unmöglich verkaufen. Soll heißen, das ich das garnicht kann. Das mit den Flyern ist ne gute Idee, ich habe nämlich keinen Drucker.
Ich habe ein Tierheim, welches im Bezug auf "Auslandshunde" eine echt harte Nuß war,13 Monate bearbeitet. Dann kam der Erfolg. Inzwischen fanden durch sie 11 Slatina-Hunde ein schönes Zuhause und ich hoffe, es geht so weiter. Bei einem anderen TH komme ich leider nicht weiter. Ich "überführe" auch -wann immer möglich- Hunde vom Transport und bringe sie ins TH, weil ich ein größeres FZ habe.

Selber habe ich 8 Hunde, davon 5 "Ausländer", alles Hunde, die so garkeiner mehr wollte, als schwer vermittelbar galten, Angsthunde oder solche, die sehr im TH gelitten haben. 3 sind aus Ungarn und 2 aus Slatina. 2 hatte ich auf PS und habe für sie tolle Menschen gefunden. 1 mal bin zum "PS-Versager" geworden und 1 sitzt noch hier, der warscheinlich nie das passende Deckelchen finden wird. Ein schwerer Fall und mein Herz hat er auch schon. Sie alle sind mein Leben....aber arbeiten muß ich auch noch.

Die Werbetrommel rühre ich natürlich sowieso.D.H. eigentlich machen die Hunde einen Großteil der Werbung selber....so toll wie sie sind. So werde ich doch sehr oft angesprochen.


Ganz liebe Grüße

Gabi



(839) Jutta D.
Mi., 3 September 2014, 19:18Uhr
url 

Liebe Gabi Spürkel,

mit Deinem Gästbucheintrag (849) sprichst Du sicher vielen Hundefreunden aus dem Herzen. Ich und viele andere teilen Deine Wut und Deine Verzweiflung.
Aber das hilft den Hunden nicht weiter....

Bitte schau mal Gästebucheintrag Nr.(810) vom 22. Juli an. Katrin K., eine liebe Pfotenfreundin, hat Flyer drucken lassen, sie schickt Dir welche zu, wenn Du sie anmailst. Diese Flyer kannst Du verteilen, so werden hoffentlich viele Hunde entdeckt und vermittelt.
Schau auch den Eintrag Nr. (839) vom 21.08. an, es werden noch fleißige Hände gesucht.
Es wäre schön, wenn Du und viele andere auf diese Weise die Hunde und den Verein Pfotenfreunde Rumänien unterstützen würden ! Auf die Politiker können wir nicht hoffen und vor allem nicht warten...

Es gibt nichts Gutes außer man tut es ! ( Erich Kästner )

Liebe Grüße,
Jutta & 6 Lakritznasen, eine SlatiNa-se ist auch dabei


zurück