» Gästebuch - Pfotenfreunde-Rumänien Pfotenfreunde-Rumänien e.V.

Gästebuch


 Name *
 E-Mail *
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
6 + 2=

(1388)
(918) D. Klevesath
Do., 20 November 2014, 19:26Uhr

Liebes Pfotenfreundeteam,

ist es abzusehen, dass durch den Politischen Wechsel in Rumänien sich die Situationen, auch in der Tötung positiv verändern? Kann man was tun?

LG aus Lüneburg

Kommentar:


Wir hoffen es, aber derzeit wissen wir nicht, wie der neue rumänische Präsident zu der Frage der Straßenhunde steht.

Das Pfotenfreundeteam


(917) Elvira Trommer Steiner
Mi., 19 November 2014, 14:59Uhr

Ganz besonders ich freue mich über Sennas Fortschritte. Wäre ich doch beinahe ihre Pflegemama geworden. Eventuell hätte ich sie adoptiert, aber so weit ist es leider nicht gekommen, weil sie anderweitig einen Pflegeplatz hat. Ist sie nun schon umgezogen?
Bitte berichten Sie weiter von Senna, denn sie ist noch immer in meinem Herzen.

(916) Margot Beumer
Mo., 17 November 2014, 11:03Uhr

Hallo liebe Pfotenfreunde,
wie ich eben gelesen habe ist jetzt ein neuer Präsident in Rumänien an der Macht. Hoffentlich ändert es sich jetzt in diesem Land.
Samstag war ich bei Daniela Ecker, um Sachspenden zu bringen. Sie erzählte mir was alles los ist und auch das Leute die Hundefänger angerufen hatten weil Hunde die Anwohner gestört haben.Es wurden auch 2 Hunde mitgenommen, der eine blind und der andere als sein Aufpasser, der dem blinden Hund immer zur Seite stand und ihm half.Jetzt sind Beide in der Tötung, der eine der nicht wusste was los ist und der andere der den blinden Hund nicht einfach alleine lassen wollte.Ich musste das ganze Wochenende nur an diese beiden Hunde denken, wie furchtbar was die jetzt leiden müssen.Ich will hoffen, dass der neue Präsident jetzt tiergerechter ist.Jetzt müssen wir alles tun was möglich ist.
Vielen Dank Nina für die netten Grüße, auch an Sie zurück.
Viele liebe Grüße
Margot




















(915) Nina schäfner
So., 16 November 2014, 20:06Uhr

Hallo! Hier sind die Thüringer Randitschkis. Ich war ein paar tage unterwerwegs u wollte noch im November als sinnvolles weihnachtsgeschenk wie auch letztes jahr noch 1 Hundehütte für die kumpels von meiner kleinen rumänin Randi stiften. Es fehlt laut up date nur noch 1/2 Hütte. Dann machen wir es eben so, wir schicken den betrag für die halbe Hütte und noch1 ganze dazu als reserve. Es gibt noch genug hunde die über ein platzchen im tierheim mit ner hütte froh sein werden. Ich hoffe u wünsche das winterwetter ist gädig mit den tieren und den helfern, wenn ich sehe wie wohl sich Randi im warmen u auf weichem plätzchen vor genuss mit grunstönen reckt u streckt, tut es mir so leid für all die unzähligen tiere - egal wo, die nicht so behütet leben dürfen. Allen alles gute und besten dank von uns an alle verbündeten. Liebe grüße besonders an margot b und Rahel mit ihrem rumänischem hund phoebe der glaube auch seit 2011 bei ihr ist. Seid und bleibt alle gesund und tatkäftig für unsere freunde!!

(914) Chris
Fr., 14 November 2014, 19:39Uhr

Liebe Margot,

Krümelchen (Lori) ist nicht der erste Pflegi hier und ja, es tut jedes Mal fürchterlich weh, sie gehen zu lassen und ein paar Tage Tränchen stehe ich mir dann auch zu. Ich habe zu all meinen "Übernehmern" tolle Kontakte und bekomme später auch noch Fotos, Besuch etc. Da legt sich der Schmerz dann schnell wieder und neue "Aufgaben" gibt es ja leider zur Genüge :)
Lori hat Leckerli-Suchspiele für sich entdeckt. Ich muss nur aufpassen wegen der Figur, hatte noch nie so einen Mini-Hund und muss erst einmal das Gefühl für die winzigen Futtermengen bekommen. Gestern ist sie völlig relaxt an einer Riesendogge vorbei marschiert - ein Bild für die Götter!

(913) Anne S.
Fr., 14 November 2014, 10:57Uhr

Liebes Pfotenfreunde-Team,

ihr leistet großartige Arbeit.
Wir haben euch zu verdanken, dass die schöne Kirma ihre Zeit mit uns verbringt und uns ihr Leben schenkt.

Kennt ihr die Vorgeschichte von ihr?
Sie kam zusammen mit Smiley ins Tierheim.

Es war Liebe auf den ersten Blick.
Sie mochte uns sofort und wir sie.

Vielen vielen Dank!
Macht weiter so! Wir wünschen euch viel Kraft und die nötigen Mittel, um weiterhin so wunderbare Arbeit zu leisten.

Viele liebe Grüße
Anne
Kommentar:


Hallo,
wir freuen uns sehr, dass Kirma nun eine Familie gefunden hat.
Über ihre Vorgeschichte wissen wir nur, dass sie in dem kleinen, privaten TH gelebt hat, dass wir mit versorgen, seit die Dame, der es gehört, schwer erkrankt ist (siehe Bericht Homepage).

Das Pfotenfreundeteam

(912) Renate Gantner
Fr., 14 November 2014, 03:17Uhr

Danke Diana für die gute Nachricht dass nun ROSI die Hündin endlich ihr Glück gefunden hat. .. nochmal DANKE

(911) Elvira Trommer Steiner
Do., 13 November 2014, 20:37Uhr

Kürzlich habe ich einen Bericht gelesen, wie Aktivisten in Frankreich ein Tierversuchslabor gestürmt haben. Sie konnten alle Tiere retten und sie hörten erst auf, als auch die letzte Maus in Sicherheit war. Draußen klatschten die Leute mit großem Beifall und jeder nahm einen oder mehrere Beagle in den Arm. Dirk hat schon recht!
Was glauben die Wächter eigentlich wer sie sind?
Wenn uns die Politik schon in Stich lässt, müssen wir das selbst in die Hand nehmen und ich bin dabei!

(910) Diana H.
Do., 13 November 2014, 15:53Uhr

Hallo Ihr Lieben :-)

Rosi die alte Dame hat auch endlich einen Platz in Aussicht, einfach suuuuupppeeeer :-) Ich freue mich wahnsinnig. Nun muss die arme Maus nie wieder frieren und hungern !

Man darf die Hoffnung nie verlieren und nun hat es geklappt :-)

LG an Alle

(909) Margot Beumer
Do., 13 November 2014, 15:35Uhr

Hallo liebes Pfotenfreunde-Team,

ich hatte mir mal die Geschichten von den Welpen durch gelesen und las über Fredi (07/14) der jetzt bei Leuten im Garten wohnt, habt ihr nicht noch einen Platz für den kleinen Welpen. Wenn jetzt der Winter kommt erfriert der kleine Mann ja, so wie damals Belka und Bine im Pappkarton bei Leuten im Garten, das wäre ja furchtbar.
Bitte bitte kümmert euch um den Kleinen, lasst ihn nicht einfach im Garten.
Margot

zurück