» Gästebuch - Pfotenfreunde-Rumänien Pfotenfreunde-Rumänien e.V.

Gästebuch


 Name *
 E-Mail *
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
9 + 9=

(1388)
(958) D.Klevesath
So., 7 Dezember 2014, 10:05Uhr

Liebes Pfotenteam,
ihr vermittelt auch manchmal Hunde in der Tierheim Umgebung. Kann mann eigentlich sicher sein, dass die Hunde, falls sie mal ausbüchsen,nicht gleich in der Tötung landen?
Ich hab da ja so meine Zweifel. Es gibt dort ja manchmal "so nette Nachbarn".

Liebe Grüße aus Lüneburg

Kommentar:


Stela ist ein ziemlich Ausnahme. Wir geben ansonsten keine Hunde an die Bevölkerung ab, weil wir da kein Vertrauen zu haben.

Die ehemalige PS von Hope kennen wir schon lange und Hope lebt dort auch schon lange, dass sind ganz tolle Leute. Die sind auch zu Senna jeden Tag ins Tierheim gefahren, um sie aufzupäppeln.

Das Pfotenfreundeteam

(957) Manuela Kronawitter
Sa., 6 Dezember 2014, 12:41Uhr

Liebes Pfotenfreunde Team,

vielen lieben Dank für die ausführlichen Infos. Mail mit Tierheim Daten hab ich an Frau Hitschler gesandt. Viel Glück!




Liebe Pfotenfreunde,

mir ist etwas eingefallen das wir alle machen könnten: ich werde zukünftig wenn ich bei Ebay etwas einstelle dazuschreiben das der Erlös an die Pfotenfreunde geht und auf die Homepage hinweisen.

Viele Grüße an alle

Manuela

(956) Elvira Trommer Steiner
Sa., 6 Dezember 2014, 08:37Uhr

Liebes Pfotenfreunde Team,

richtig, Auricas Nase habe ich immer wieder verglichen und bin zu dem selben Entschluss gekommen. Es ist Eurica. Bilder können in der Tat optisch täuschen. Als erstes fällt ohnehin Auricas Blick auf. Der ist nun schon viel vertrauensvoller. Auch sonst scheint es, als ob er sich gut erholen würde. Nur das zählt, dass diesem kleinen Kerl wieder ein "Lächeln" ins Gesicht gezaubert wird und er bald in sein neues Zuhause ziehen kann. Es ist alles hergericht und wir freuen uns schon darauf.
Hier und bei allen anderen Schicksalen hat ihr Team hervorragende Arbeit geleistet, die man einfach nur mit allen vorhandenen Mitteln unterstützen sollte. DANKE!




(955) Kronawitter Manuela
Fr., 5 Dezember 2014, 20:09Uhr

Liebes Pfotenfreunde Team,

es ist sehr traurig das der kleine Marlo an einer Erkältung sterben musste. Er und seine Schwester Leona sind mir letzte Woche gleich aufgefallen und ich hab mir noch gedacht solche süße Bärchen wären in Deutschland sofort vermittelt. Und jetzt ist er tot...
Ich hab gerade im Internet geschaut, in meinem nächstgelegenen Tierheim sind momentan nur 7 Hunde zur Vermittlung, Platz haben die für viel mehr. Wäre es möglich das ihr ein Schreiben mit Bitte um Aufnahme von Hunden aus Slatina (oder wenigstens die Welpen und kleine Hunde die in Deutschland schnell vermittelt sind) auf die Homepage einstellt das wir dann ausdrucken und an unsere nächsten Tierheime schicken könnten. Vielleicht nimmt ja dann doch das ein oder andere Tierheim hier ein paar auf.
Gibt es im Tierheim in Slatina kein gemauertes Gebäude? Könnte das nächstes Jahr gebaut werden? Könnten die Welpenzwinger nicht vollständig überdacht werden und auch die Seiten verkleidet damit die kleinen erst gar nicht nass werden? Gibt es im Tierheim Strom könnten dann Heizstrahler/Heizlüfter in die Hütten? Wären Thermodecken, Wärmekissen für die Mikrowelle, Wärmflaschen hilfreich? Hilft es wenn der Boden dick mit Stroh und Heu eingestreut wird?
Gibt es in Rumänien so etwas wie Hundepensionen oder private Pflegestellen? Nehmen vielleicht tierliebe Slatiner die Welpen auf wenn sie das Futter vom Tierheim bekommen?
Wie könnten wir helfen damit nicht noch mehr sterben müssen?

Liebe Grüße an alle von Manuela

Kommentar:


Hallo Monika,

es gibt leider auch viele Tierheime die nichts mit dem Auslandstierschutz zu tun haben wollen. Sie können uns aber gerne per Mail die Kontaktdaten zusenden und wir fragen dann an.

Es gibt ein Haus in Slatina, welches zur Lagerung des Futters und der Medimanete genutzt wird. Dort drin ist keine Heizung und oft ist es dadurch sogar gefühlt kälter als draußen. Es gibt dann noch eine große Halle aus Blech, wo aber viele fenster kaputt sind und auch das dach ist undicht. Dadurch das dies nicht unser Grundstück ist, ist der finanzielle Aufwand zu hoch, um das dach zu reparieren.

Wir haben zwei Holzhäuser, wo die Hunde wenigstens etwas Schutz auch ausserhalb der Hütten vor dem Wind und Regen haben. Wir wollen versuchen in dem hinteren Welpenhaus eine Wärmelampe zu installieren. Die Welpen haben alle Decken in den Hundehäusern und da die Hütte auch kompeltt isoliert sind, kommt keine Kälte von unten herein. Das Problem ist, dass die Welpen trotzdem oft auch nass werden, weil sie natürlich draußen spielen und dann nass in die Hütte gehen.

Banja und Ihre Welpen leben zum Beispiel nur in einem recht großen Zwinger mit gedämmten Hütten, es gibt keine Überdachungen. Wir werden noch versuchen dort ein Haus aufzustellen (wird noch Spendenaufruf gemacht), da dort immer Mütter mit Welpen leben, leider ist das Wetter immer noch zu schlecht, um Beton für den Sockel zu machen.

Man kann nicht alles kompeltt zumachen. Marlo, Leona und Bipo haben einen teilüberdachten Zwinger. Wenn die Sonne scheint würde man ihnen dadurch auch die Möglichkeit nehmen Sonne zu bekommen. Wir versuchen auch dies immer bei Überdachungen zu bedenken. Wir haben in diesem Zwinger viele Paletten ausgelegt, die ohne Spalten sind und ihnen noch unter der Überdachung vor den Hütten einen isolierten Aussenplatz geschaffen. Mittlerweile hat jeder Zwinger auch Paletten nicht nur unter den Hütten sondern auch noch als Aussenliegefläche,

Es ist sehr schwer Leute in Slatina dazu zu bewegen Hunde bei sich aufzunehmen und vor allem müssen sie auch verläßlich sein. Hundepensionen nehmen dort keine Welpen auf, weil das Risiko zu groß ist, dass diese krank werden

Mit Stroh haben wir keine gute Erfahrungen gemacht, da dieses sehr schnell schimmelte und die Hudne Atemwegsproblem bekommen haben.

Heizlüfter ect. können wir dort nicht aufzustellen. Die Welpen würden recht sicher die Kabel annagen und es müßte eine ständige Kontrolle gemacht werden, dies ist personell leider Vorort nicht möglich.

Das Pfotenfreundeteam

(954) Elvira Trommer Steiner
Fr., 5 Dezember 2014, 16:07Uhr

genau, das was Greta hier schreibt, habe ich mir auch gedacht. Das neuere Bild zeigt einen viel kleineren Hund der einem ansieht.

Kommentar:


Es ist aber Aurica, es hat da auch keine Verwechslung gegeben. Schauen Sie sich seine Nase an, da können sie die identischen Narben sehen.

Das Pfotenfreundeteam

(953) Astrid
Do., 4 Dezember 2014, 20:22Uhr
url 

Bin durch einen Beitrag auf Xing hierher gekommen und wünsche Ihnen ganz viel Erfolg für Ihre so wichtige Arbeit.

(952) Daniela Klevesath
Mi., 3 Dezember 2014, 19:03Uhr

Bringt die Welpen ins Warme. Dem Mob sind sie entkommen und nun sterben manche an Erkältungen. Unsere Hündin von euch war letzten Winter mit ihrer Familie im Holzhaus. Habt ihr davon schon mehrere?
Hab grad einen Zuschuß überwiesen.
LG aus Lüneburg

Kommentar:


Wir haben zwei Holzhäuser. Wir wollten dieses Jahr noch ein drittes bauen, aber der Winter ist sehr früh gekommen. Leider!

Das Pfotenfreundeteam

(951) Kronawitter Manuela
Di., 2 Dezember 2014, 15:39Uhr

Liebe Elvira,

das sind ja tolle Nachrichten! Als ich meine Mail vom 01.12. schrieb war ihre Mail vom 29.11. noch nicht sichtbar. Ist alles zeitverzögert weil die Mails noch von einem Administrator geprüft werden. Ich hätte nicht damit gerechnet dass er so schnell die beschwerliche Reise nach Deutschland machen kann. Bald kommt er in ein warmes Körbchen zum 1. mal in seinem Leben ich könnt heulen...

Und ich kann dann bald eine andere Fellnase als Futterpate unterstützen den hübschen Luis der so gern wieder zu Menschen möchte. Hoffentlich findet er auch bald ein Plätzchen.

Liebe Grüße

Manuela

(950) Dirk
Mo., 1 Dezember 2014, 16:31Uhr

Hallo,möchte mal gerne wissen ob die Typen die die Tötungsstationen bewachen bestechlich sind.klingt vielleicht blöd aber man kommt doch nur über diese "Bestien"in die Tötung rein.Wenn man weiß wie die ticken hat man vielleicht eher eine Chance.Lg

Kommentar:


Es ist sehr viel schwerer geworden in die Tötung zu kommen. Manchmal sind sie bestechlich, oft aber leider rnicht mehr. Dies ist nicht verläßlich. Sie verlieren ihrem Job, wenn sie Hunde rausgeben und deshalb sind sie vorsichtig geworden.

Das Pfotenfreundeteam

(949) Manuela Kronawitter
Mo., 1 Dezember 2014, 16:20Uhr

Man sieht bei Senna und Aurica was diese Tötungsstation in nur wenigen Tagen mit den Tieren macht es ist einfach schrecklich!!! In der Tötung in Portugal aus der mein Hund kommt werden sie eingeschläfert und haben so wenigstens einen schnellen und schmerzlosen Tod. Die Verantwortlichen in Rumänien sollten wirklich mal am eigenen Leib spüren müssen was Hunger, Durst, Kälte und Schmerz bedeutet!!!

Ich habe für Aurica eine Futterpatenschaft übernommen. Können noch ein oder zwei von euch da mitmachen? Damit der arme Kerl auch über die Weihnachtszeit hinaus gutes Naßfutter bekommen kann und er wieder zu Kräften kommt. Hoffentlich bekommen auch die anderen Hunde vor allem die Notfälle und die Welpen noch alle Futterpaten. Es sind nur 10 EUR im Monat zu überweisen (die man auch von der Steuer absetzen kann) und es geht ganz einfach: auf die Rubrik Patenschaften klicken dann auf Futterpatenschaften dann Mail absenden mit Angabe des Hundenamens dann bekommt man Bestätigungsmail und kann dann monatlich überweisen oder Dauerauftrag machen.

Liebe Grüße an alle
Manuela

zurück