» Kaya wird zum Notfall… - Pfotenfreunde-Rumänien Pfotenfreunde-Rumänien e.V.

Kaya wird zum Notfall…

Update 12.02.2019

Wir haben Kaya und Lucie in das Hundehotel gebracht, da sie im Tierheim nicht bleiben konnten. Für die beiden gingen bisher 430 Euro ein. Vielen Dank! Wir hoffen auch weiter auf Ihre Unterstützung, denn im Tierheim können die beiden bei dem Wetter nicht bleiben. Auch hoffen wir schnell ein Zuhause für beide zu finden, gerne auch getrennt, die beiden kommen miteinander klar, aber sind nicht eng befreundet. Die Hunde nach dem "Luxus" eines Hundebetts und beheizten Räumen wieder zurück ins Tierheim zu bringen ist eigentlich nicht machbar.

Kaya und Lucie direkt nach dem Einzug ins Hotel:

Kaya erkundet den Auslauf:

Dank eines lieben Spenders haben die beiden nun auch noch orthopädische Hundebetten bekommen und fühlen sich total wohl darin:

 

04.01.2019

Kaya hat anscheinend abends draussen gelegen und es hat geregnet. In der Nacht wurde es kalt und es fing an zu schneien. Ihr dickes Fell (teilweise auch verfilzt, da sie sich nicht kämmen lässt) hat sich mit dem Regen vollgesogen und dann ist es gefroren. Es war dann wohl so schwer, dass Kaya, die altersbedingt generell schon Probleme mit ihren Hinterbeinen hat, nicht mehr aufstehen konnte. Sie hat in Panik unter sich gemacht. Die Arbeiter haben sie morgens in schlimmen Zustand winselnd gefunden. Wir haben sie dann direkt in die Klinik gebracht, um zu sehen was mit ihr los ist, denn wir wussten zu dem Zeitpunkt nicht, ob sie überhaupt noch laufen kann. In der Klinik blieb nichts anderes übrig, als sie komplett zu scheren, da alles verklebt war mit Sand und Urin. Kaya war so fertig, dass sie das über sich ergehen liess. Sie ist nun in einer kleinen Kabine in der Klinik. Allerdings kann sie da nicht bleiben, da sie dort kaum Platz zum Laufen hat. Denn zum Glück kann sie noch laufen...

Ins Tierheim kann sie derzeit auch nicht zurück, da sie nun kaum Fell hat und es bei der Kälte immer wieder passieren kann, dass sie nicht aufstehen kann.

Lucie hatte auch schon mehrfach das Problem, dass sie aufgrund der Kälte so steif war, dass sie es abends nicht mehr in ihre Hütte geschafft hat. Die Arbeiter legen sie jetzt abends immer in die Hütte, aber wenn sie danach nochmals raus kommt, kann es passieren, dass sie es nicht mehr in die Hütte schafft.

Wir haben nun ein Hundehotel gefunden, denn die Hundepensionen in Rumänien sind eher schlechter ausgestattet als unser Tierheim. Dieses Hundehotel ist neu und dort leben die Hunde in einem beheizten Zimmer. Tagsüber haben sie die Möglichkeit in einen kleinen Auslauf zu gehen, der am Zimmer ist. Ausserdem können die Hunde täglich stundenweise auf den Hof. Allerdings ist das Hotel auch teuer. Wir haben angefragt und für Kaya und Lucie zusammen würden wir einen Sonderpreis von 800 Euro monatlich bekommen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns helfen, den beiden das Hotel zu ermöglichen. Bitte spenden Sie mit dem Betreff "Kaya+ Lucie". Wir wissen, dass das keine Dauerlösung ist, da das den finanziellen Rahmen sprengt. Beide Hunde brauchen dringend ein Zuhause...

zurück